Kick Off 2k17 in Gersthofen – Tuning Gear, besseres Wetter und weniger Rennleitung

Dunkle Wolken über München, sintflutartiger Regen, gewissenhafte Ordnungshüter sperren die Zufahrtsstraßen. Das war gestern, oder um genau zu sein, letztes Jahr zur Tuning Gear Saison Eröffnung 2016. Manchmal hilft es eben auch nicht wenn das ganze Treffen auf legalen Beinen steht, denn wenn höhere Mächte am Werke sind, kann auch der beste Veranstalter nichts mehr ändern. Deshalb haben die Jungs und Mädels von Tuning Gear das einzig richtige getan und reagiert: München wurde gegen Gersthofen getauscht, die Zufahrtsstraßen sind auf wunderbare Weise plötzlich frei und wie das mit dem Wetter war, das klären wir gleich. Jedenfalls es ist 2017 und es gibt wieder ein großes Tuning Gear Treffen im Großraum München-Augsburg. Sehr schön! Also gucken wir mal!

Vorweg: der sintflutartige Regen ist auch verschwunden, zumindest der andauernde sintflutartige Regen. Ansonsten gab es ein sehr abwechslungsreiches Programm des Wetters, von Hagel bis Sonne war jedenfalls dieses Jahr alles dabei.

Knapp 2000 Leute hatten auf Facebook auf „interessiert“ gedrückt und offensichtlich sind trotz des wechselhaften Aprilwetters mitten im Mai viele davon gekommen. Der Parkplatz im abgelegenen Gersthofener Industriegebiet ist bereits eine Stunde nach Eröffnung gut gefüllt. Show & Shine Bewertung, DB Messung, eine launige Moderation, einige Aussteller und sogar die Shisha Lounge locken Gäste und Autofans. Für 5 Euro pro Besucher und 10 Euro/Autoticket ist man dabei und für viele gibt es sogar überdachte Plätze, so dass auch mal ein Platzregen in vollem Glanz überstanden werden kann.

Die Stimmung ist gut und für mich ist es wie ein kleines Klassentreffen. Direkt vor meiner „Haustür“ trifft man viele Leute, die schon auf einigen unserer gemeinsamen Events von ap Sportfahrwerke und Asphalthelden dabei waren. So komme ich kaum voran, treffe an jeder Ecke jemanden und sehe auch einige Autos, die sich dieses Jahr für den Summer Cruise angemeldet haben. Dabei lasse ich schon mal beflissentlich durchblicken, dass wir dieses Jahr auch noch einen neuen Winter-Event in Vorbereitung haben.

Das große Thema vor Ort ist natürlich trotzdem das harsche Vorgehen gegen die Tuning Szene in diesem Jahr. Dennoch, während man z.B. gerade wieder einmal chaotische Nachrichten von „See“ liest, bleibt es in Gersthofen friedlich. Vielleicht hat Tuning Gear ja damit einen Ort gefunden, wo man auch in Zukunft noch einige Treffen ohne „rund-um-Kontrolle“ abhalten kann. Das wäre schön und allen nur zu wünschen.

Im Nachgang gab es dann neben viel positiver Resonanz wohl auch ein paar Diskussionspunkte. Einer davon war die Bewertung. Dazu muss ich sagen, dass für mich die „Bewertung“ tatsächlich noch nie wirklich wichtig war, von daher bin ich in diesem Punkt wohl auch nicht ganz objektiv. Für mich geht es bei all diesen Treffen nur darum Leute zu treffen, ein bisschen zu quatschen und zu sehen, was andere so mit ihren Autos machen. Jedenfalls war nach meiner Meinung der „Timeless Calibra“ ein toller Gewinner im „Show & Shine“ Bereich.

Ich kannte den Wagen nicht und er ist mir sofort positiv aufgefallen. Abgesehen davon fand ich ohnehin, dass einige sehr schicke Autos da waren für so ein „mittelgroßes Treffen“. Das merke ich immer an meiner Fotoauswahl für solche Berichte. Normalerweise sende ich im Schnitt so ca. 50 Bilder an die Leute von ap und dieses Mal konnte ich mich nicht entscheiden und es waren ca. 80.

Kann man also was verbessern? Klar, kann man immer. Aber ich fand den Schritt nach Gersthofen sehr geschickt gewählt und auch den Rest positiv. Vielleicht spielt ja dann nächstes Jahr auch mal das Wetter mit und überrascht mit Sommer im Mai. Wer weiß?

Text: Andreas Leffler
Bilder: Andreas Leffler