Tuning World Bodensee zeigt Kraftpakete und Rundum-Sorglos-Tuning

>28. April 2017

Friedrichshafen – Deutschland hat die Nase vorn – der deutsche Tuning- Markt ist der umsatzstärkste innerhalb der EU. „Mit einem Gesamtumsatz bei Tuningteilen und sportlichem Autozubehör von 1,8 Milliarden Euro in Deutschland hält die deutsche Zubehörindustrie das Vorjahresniveau“, erklärt Harald Schmidtke, Geschäftsführer des Verbandes für Automobil Tuner (VDAT) beim Pressetermin der Tuning World Bodensee. Der EU-Binnenmarkt sei dabei für viele VDAT-Mitglieder von besonderer Umsatz- Bedeutung. Mit 203 Ausstellern aus 17 Nationen verzeichnet auch das Messe-Event, die vom 28. April bis 1. Mai stattfindet, eine konstante Entwicklung.

Folien, Felgen, Fahrwerke und vieles mehr – die 15. Tuning World Bodensee zelebriert vom 28. April bis 1. Mai die automobile Leidenschaft in den Messehallen in Friedrichshafen. Mehr als 1000 Fahrzeuge, 203 Aussteller, 154 Clubs und 12 Miss Tuning-Kandidatinnen bringen das Tuning- und Livestyle-Event vier Tage lang zum Kochen. „2017 ist das Jahr der Jubiläen auf der Tuning World Bodensee“, betont Messechef Klaus Wellmann. „Neben großen Tuning-Schmieden wie Brabus, Techart oder AC Schnitzer feiert auch der Verband der Automobil Tuner (VDAT) sein 30-jähriges Bestehen.“ Zum ersten Mal auf einer Messe baut Tuning-Künstler Akira Nakai einen „Rauh-Welt-Begriff“ Porsche auf. Im großen Stil zeigt die Sonderschau Ruhrpott Tuning, die Autos und die Tuningszene aus dem Ruhrgebiet. Zusätzlich sorgen Burnout-Roulette, Drift-Area und Monster Truck & Stunt Show vier Tage lang für den automobilen Drivestyle und Adrenalin im Blut – bei Fahrern und Zuschauern.

„Die 15. Tuning World Bodensee bietet eine veränderte Hallenstruktur sowie zahlreiche neue Aktionen und Events. Sie ist die Leuchtturmveranstaltung für die Tuning-Szene. Das beweist nicht zuletzt das sehr große Engagement der Tuning-Clubs, hier eine Standfläche zu bekommen“, erklärt Projektleiter Dirk Kreidenweiß. 154 Clubs zeigen auf der A-Hallen-Achse in liebevoll gestalteten Ständen ihr Können und ihre Schmuckstücke. 64 High-Class Tuning Cars hält der European Tuning Showdown bereit. Die Europameisterschaft im Show & Shine gilt als der renommierteste Titel unter den Veredelungskünstlern.

Der Tuner und PS-Profi Sidney Hoffmann sitzt 13.02.2017 in der Messe Friedrichshafen (Baden-Württemberg) wenige Tage vor Beginn der Messe Tuning World an einem Porsche im Rauh-Welt-Begriff-Stil. e

Der Tuner und PS-Profi Sidney Hoffmann sitzt in der Messe Friedrichshafen (Baden-Württemberg) wenige Tage vor Beginn der Messe Tuning World an einem Porsche im Rauh-Welt-Begriff-Stil. Foto: Tuning World Bodensee

Auf Kunst am Porsche versteht sich Star-Tuner und Widebody-Artist Akira Nakai aus Japan. An den ersten beiden Messetagen wird er dem Porsche 993 C4 von PS-Profi Sidney Hoffmann den unverwechselbaren Rauh-Welt-Begriff Style (RWB) verpassen. „Das Besondere ist einfach, dass es sich bei RWB um einen globalen Porsche-Lifestyle handelt, an dem nicht jeder leicht teilhaben kann“, erklärt Sidney. Um überhaupt einen RWB Porsche fahren zu können, braucht es nicht nur das nötige Kleingeld. Es muss eine gewisse Sympathie zwischen dem japanischen Porsche-Tuner und seinen potenziellen Kunden herrschen. Erst wenn nach mehreren Gesprächen der Funke zwischen Akira Nakai und dem Kunden überspringt, fertigt der Japaner den Aerodynamikbausatz und schickt ihn aus dem japanischen Chiba per Luftfracht an den Kunden und reist zur Montage schließlich selbst an.

TUNING WORLD 2017

Die amtierende Miss Tuning Julia Oemler setzt beim Burnout Roulette auf ‘schwarz’ Foto: Tuning World Bodensee

Heiß her geht es beim Burnout-Roulette – mit der Roulette-Scheibe am Hinterrad bringt der schwarze BMW wohl so manchem Glück im Spiel. Wer – wenn es heißt „Rien ne va plus“ – auf die richtige Zahl gesetzt hat, die der Pfeil am Hinterrad anzeigt, kann Tuning World Bodensee Preise gewinnen.

Speed Drift Germany, G-Power & Paravan präsentieren PS Monster mit innovativer Steer-by-wire Lenkung

Ein Knopfdruck von Alexander Gräff und in den Werkshallen von Fahrzeugumrüster Paravan, im schwäbischen Pfronstetten-Aichelau, wackeln die Wände. Grund? Die hochgezüchteten 800 PS im neu aufgebauten BMW M4 Mega-Driftcar erwachen zum Leben. Was hier als Kooperationsprojekt von Speed Drift Germany, G-Power und Paravan unter der Regie von Driftkönig Alexander Gräff und Paravan Geschäftsführer Roland Arnold entstanden ist, lässt das Herz eines jeden Tuning- und Autofans vor Freude hüpfen.

Mit dem M4 ist ein echtes Drift-Monster entstanden, das in dieser Technischen Kombination aus Power und modernster Lenk- und Steuertechnik weltweit seines gleichen sucht. Unterstützung hat Paravan dabei von den Drift-Champions Alexander und Corinna Gräff. Beide sind maßgeblich am Aufbau des Fahrzeugs beteiligt und werden die neue Technologie in der Extremsituation Drift ausgiebig Testen. In 2017 wird Paravan zudem die Driftserie „Speed Drift Germany” der beiden Weltklasse-Könner fördern. Den ersten Auslauf wird der Bolide auf der Tuning World Bodensee in Friedrichshafen am kommenden Wochenende feiern.

703_wir_freuen_uns_auf_euch

Das internationale Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene findet von Freitag, 28. April bis Montag, 1. Mai 2017 statt und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kostenfreies Parken auf den offiziellen Messeparkplätzen. VIP-Parking 49 Euro für Fahrer und Beifahrer. Die Tageskarte kostet 14, ermäßigt und im Vorverkauf 12 Euro. Im Vorfeld können sich die Besucher Eintrittskarten online unter http://www.tuningworldbodensee.de/tickets sichern. Weitere Informationen unter: http://tuningworld.de und http://www.facebook.com/tuningworldbodensee.

Bilder und Text: http://tuningworld.de