Asphalt Invasion – Sommer, Sonne und Hitzschlag in Augsburg

Also ich gebe es ja zu: Veranstalter aller Art haben es dieses Jahr nicht leicht. Irgendwie scheint es im Sommer 2016 nur zwei Witterungen zu geben Regen&Sturm oder unerträgliche Hitze. Vergangenen Sonntag hatten wir letzteres und ich muss zugeben, meine Motivation mit dem Fotoapparat ein paar Stunden auf einem glühenden Platz zwischen glühenden Autos umher zu wandern war so ziemlich auf dem Nullpunkt. Auf der anderen Seite sind Autotreffen im Raum München-Augsburg ja leider gerade ein bisschen am Aussterben und deswegen erschien es mir dringend notwendig genau so ein Event zu unterstützen. Knappe 2000 Voranmeldungen auf Facebook und 6000 Interessierte klang nach „große Sache“ und ich konnte nur hoffen, dass die Leute nicht reihenweise am Badesee hängen geblieben sind.

Das Treffen sollte offiziell um 14 Uhr beginnen und bis 20 Uhr dauern. Ich dachte mir, ich komme mal so mitten drin vorbei und machte mich um kurz nach 16 Uhr auf den Weg, der zum Glück für mich nicht sonderlich weit war. Die Straße führte mich an zwei Seen vorbei die komplett zugeparkt waren und ich hatte bereits nach 10 Minuten Fahrzeit das starke Bedürfnis entwickelt, mein Cabrioverdeck wieder zuzumachen da mir der Kopf rauchte.

Das Univiertel in Augsburg ist eigentlich ganz hübsch gelegen und schon von weitem hörte man wo es zum Ziel geht. Ich bin dann also mal da. Doch bereits bei meiner Ankunft kommt mir ein wunderschöner Maserati GranTurismo entgegen, gefolgt von etwa 20 anderen Fahrzeugen. Was ist denn hier los? Der Veranstaltungsplatz selbst ist ein ziemlich großer Kiesplatz, der wiederum von zahlreichen anderen Parkplätzen umgeben ist. Fürs leibliche Wohl scheint ausreichend gesorgt  zu sein, über der Einfahrt weht das große Banner der Veranstalter. Sieht doch eigentlich alles ganz professionell aus. Doch noch mehr Autos drängen sich in Richtung Ausgang. Nachdem ich den Maserati verpasst hatte schaffe ich es gerade noch einen R8 zu knipsen bevor sich der nächste Hochkaräter auf und davon macht. Ich erkenne das erste große Problem: Der Kiesplatz ist aufgeheizt ohne Ende und es gibt so gut wie keinen Schatten. Ich höre immer wieder die Worte „Badesee“ und „grillen“ als die Nächsten zusammen packen. Zur Abrundung der guten Laune steht eine gut sichtbare Abordnung grün-silberner Ordnungshüter in der Nähe.

Kaum habe ich drei bis vier Fotos gemacht, begegne ich ein paar Freunden und frage sie was los ist: Die Kommentare zur Veranstaltung, besonders zur Organisation, sind ziemlich negativ, was sich auch später in den sozialen Netzwerken wieder spiegeln wird. Naja, ich bin glücklicherweise weder hier um Pokale zu sammeln noch um sonst bei irgend einem Event mit zu mischen – also kann ich das auch nicht wirklich beurteilen. Aber wie immer mache ich das Beste draus und starte zur Fotogroßwildjagd, ehe sich der Platz wirklich leert und zumindest an dieser Front gibt es erfreuliches zu berichten. Es gab einige echte Hochkaräter von Ferrari oder Jaguar, eine größere Abordnung Amis incl. einem saucoolen Hummer, mehreren Mustangs und Challengern und die eine oder andere Corvette aus unterschiedlichen Modelljahren. Gegenüber auf der JDM Seite stand eine ganze Gruppe Subarus und Evos. Eigentlich schon gut, aber irgendwie auch wirklich zu heiß.

Das haben sich auch ein paar Hardcore Autofans gedacht, die auf die Nebenparkplätze ausgewichen sind und dort im spärlichen Baumschatten auf die Pokalvergabe ausharren. Dort treffe ich auch einige Bekannte von unserem Summer-Cruise letztes Wochenende. Aus der Gruppe werden später einige Preisträger hervor gehen. Für sie also zumindest wird sich das Warten lohnen. Ansonsten versprengte Kleingruppen. Auf der einen Seite ein paar echt schicke Umbauten, auf der Anderen ein paar Serienautos. Wie immer, gleich und gleich gesellt sich gerne. Einige wenige haben ihre Pavillons aufgestellt, die aber vermutlich auch nur bedingt Hitzeschutz bieten. Am anderen Ende der umliegenden Parkplätze entdecke ich dann noch eine kleine Menschentraube. Was ist denn da los? Der Eismann ist da. Na wenn das mal nicht die beste Nachricht des Tages ist.

Asphalt Invasion Augsburg

Text: Andreas Leffler
Bilder: Andreas Leffler