XS Carnight – California Love

Samstag 04.06.2016, es ist soweit – XS CARNIGHT. Viele haben auf diesen Termin hin gefiebert. Es ist eben nicht irgend ein Event im Jahr, sondern die XS Carnight, Sie findet eben nicht in irgend einer Stadt statt sondern in unserer Hauptstadt Berlin , und die Location ist auch nicht irgendwo auf einem Parkplatz sondern das Olympiastadion.

Was braucht es da sonst noch – klar die Hauptakteure, ausgewählte Fahrzeuge aus der gesamten Republik.  Aus mehr als 3000 Bewerbern wurden die Hauptakteure ausgewählt. Es gibt nur wenige Events in der Republik in der Autokultur so edel  und stilvoll gelebt wird wie auf diesem Event.

Keine Pokale, keine Spiele kein hektisches Treiben obwohl die Hütte voll ist, alles ruhig, teilweise ehrfürchtig werden die Schätze der Tuning Szene betrachtet, fotografiert und bewundert. Und ich kann es immer nur wieder sagen die Location einfach der Hammer!

Zuerst stand ja Wolfsburg als Veranstaltungsort im Gespräch und in der Planung, allerdings hatte man dann irgendwann Sicherheitsbedenken. Schade so eine Veranstaltung hätte der Autostadt Wolfsburg gut getan.  Auf der anderen Seite vielleicht gut dass es so gekommen ist – ich kann mir nichts Besseres vorstellen, als in diesem Ambiente mit meiner Cam  bewaffnet die schönsten Fahrzeuge der Tuning Szene einzufangen. Daher war die Rückkehr nach zwei Jahren nur die für mich logische und richtige Konsequenz.

Das XS Team hat wie immer hervorragende Arbeit geleistet, völlig entspannt und zügig gestaltete sich  die Einfahrt welche für uns bereits um 13:30 Uhr terminiert war.  Hervorragend denn längeres Warten kann bei gefühlten Temperaturen von 30 Grad im Auto mehr als unangenehm sein.

So konnte ich auch sehr schnell mich auf den Weg machen die Zeit vor dem offiziellen Opening zu nutzen um noch gute Bilder von den Fahrzeugen ohne die später hereinströmenden Menschenmassen zu machen. Zielstrebig führt mein weg mich zum Marathontor und dann von dort in das Infield, welches dieses Mal komplett genutzt wurde.  Trotz meiner Zielstrebigkeit dauerte der Weg dorthin doch länger, nicht wegen der Distanz, vielmehr begegneten mir viele Freuende und Bekannte und  da musste man natürlich HALLO sagen. Schließlich ist das ja neben den Bildern der Grund zwei weshalb man zu diesem Event geht – hier trifft man sich und pflegt Freundschaften.

Endlich am Marathontor angekommen blieb mir fast die Luft weg! Was da auf dem Infield zu sehen war einfach nur Hammer! Echtes Gänsehaut Feeling oder besser XS Carnight Feeling. Mit Verantwortlich für die tolle Atmosphäre der DJ welcher die Szenerie passend begleitete.

XS California_Peter Herforth024

Nun wie immer gaben einige auch kritische Dinge im Netz zum Besten. Da liest man zu VAG lastig, mal ehrlich das wäre das Selbe wir würden sagen es fahren zu viel VAG Fahrzeuge auf den Autobahnen. Klar spielen VW und Co eine wichtige Rolle in der Tuning Szene. Aber ich habe die Fahrzeugauswahl als äußerst ausgewogen empfunden. Hier hat auch nicht die Marke die Relevanz sondern die Qualität des Tunings. Team, Personal und Helfer haben einen ruhigen und entspannten Job gemacht –Orga einfach Top! Polizeikontrollen habe ich gehört dass es  welche gab, selbst habe ich die Ordnungshüter nur damit beschäftigt gesehen den Verkehr in reibungslose Bahnen zu leiten. Darüber sollte man sich nicht beklagen.

Zusammenfassend ein perfektes und einzigartiges Event – eben XS Carnight.

Text: Peter Herforth

Bilder: Peter Herforth