Jetzt kommt die VW und Audi Queen zu Wort…

Wir von ap Sportfahrwerke haben natürlich mit großem Interesse das 9. Bamberger VW & Audi Treffen in Bamberg verfolgt. Leider konnten wir persönlich nicht vor Ort sein weshalb wir unseren Markenbotschafter Markus Scheid nach Bamberg geschickt haben. Dieser hat für uns einen super Blog Bericht über das Treffen erstellet welchen ihr unter folgendem Link finden könnt: http://blog.ap.de/?p=3351

Hier wurde ausführlich über das Treffen berichtet. Doch nun hat sich auch Maggi, die Veranstalterin des VW & Audi Treffen Bamberg, die Zeit genommen ein persönliches Fazit über das Treffen zu erstellen. Hier geht sie nicht nur auf die positiven Anbelange ein sondern auch auf Sachen welche man verbessern könnte. Also schaut am besten selbst was sie zu berichten hat:

Liebe Besucher des 9. Bamberger VW-Audi-Treffens,
Vorab: dieser Text ist länger

An erster Stelle möchten ich mich bei allen bedanken, die den Weg zu uns gefunden haben, egal ob als teilnehmendes Fahrzeug oder aber auch nur als Besucher, der auch nur mal über den Platz gelaufen ist! Wir freuen uns riesig über jeden der kommt. Besonders gefreut hat mich auch, dass ich viele Clubs gesehen habe, die selbst auch Treffen veranstalten. Wir freuen uns, dass es so viele zu uns geschafft haben, obwohl es noch zwei für uns ernstzunehmende Gegenveranstaltungen gab. Aber so wie ich das mittlerweile mitbekommen habe waren auch die beiden anderen Veranstaltungen gut besucht, so daß dies auch der Beweis ist, dass man gut nebeneinander existieren kann. Jedes Treffen hat hier seine Berechtigung.

Zu allen Bereichen des Treffens hagelte es nur so Lobeshymnen:
Ob es die verbesserte Einfahrt war, die fast im Sekundentakt passiert werden konnte oder aber die ausgebaute Essenmeile, in der wohl wirklich jeder etwas finden konnte. Angefangen bei Bratwurst-/Steaksemmeln, die leckeren Pulled Pork Burger (die der ein oder andere sogar als „pervers geil“ bezeichnet hat), über die leckeren Nachtische wie den Crepes- und Eisstand und natürlich auch unser selber gebackenen Kuchen. Hierbei darf man natürlich unsere leckere Cocktailbar nicht vergessen. Ich meine wir waren hier genau richtig aufgestellt was Ihr uns mit Euren Kommentaren auch so bestätigt habt.

Desweiteren gab es auch eine kleine Händlermeile, hier konnte man sich mit T-Shirts, Aufkleber und hochwertigen Autoputzsachen eindecken und sich ausserdem z.B. über die neusten Trends im Bereich Folierung oder aber auch Fahrwerke informieren. Ein Aussteller hatte es leider nicht zu uns geschafft. Vielen Dank auch an dieser Stelle an unsere Essensmeile und Händlerstände, Ihr wart wirklich klasse!

Bevor ich es vergesse möchte ich allen danken, die in irgendeiner Art und Weise an dieser Veranstaltung beteiligt waren:
– allen voran beim Real-Markt und bei der Stadt Hallstadt – ohne diese ein Treffen ja gar nicht erst möglich wäre.
– jeder einzelne Helfer am Treffen
– an die Essens- und Händlermeile
– jeder der bereits im Vorfeld an der Vorplanung beteiligt war, sei es das Flyerauto, sei es bei der Erstellung des Flyers oder der Einfahrtsaufkleber, die Bilder, die gemacht wurden, die beiden fleissigen Bastler der Pokale (die schon schlaflose Nächte deswegen hatten), beim Tüten packen, …
– alle Besucher und Teilnehmer natürlich
– und noch viele viele mehr…

Dann möchte ich noch kurz auf einige Änderungen eingehen, die für 2015 umgesetzt wurden:

==> Vorverkauf <==
Dieser war angedacht als kleine Sicherheit für jemanden, der von weiter weg kommt und keine hunderte von Kilometer fahren möchte um dann Gefahr zu laufen nicht reinzukommen. Wer es nutzen wollte konnte es nutzen => wer nicht halt einfach nicht.. Es sollte nur ein Zusatzangebot sein und war auch von der Menge her begrenzt. Der ein oder andere hatte dies auch genutzt. Es war nie angedacht anhand eines Vorverkaufs Fahrzeuge nach der Qualität auszusortieren und wurde auch nicht praktiziert.

==> Wildcards <==
Einige wenige (um noch dazu zu erwähnen gehörten alle zur gleichen Gemeinschaft) hat im Vorfeld das Einsetzen von Wildcards kritisiert… Dazu möchte ich kurz anmerken, dass dieses Verfahren mittlerweile STANDARD ist bei vielen Veranstaltungen, ebenso wie es viele Veranstaltungen gibt auf die man nur noch nach Bewerbung Einlass erhält um die Qualität der Fahrzeuge hochzuhalten. Ich in Bamberg habe mich dazu entschlossen kein Auswahlverfahren nach vorheriger Bewerbung durchzuführen. Ich habe mir jedoch das Recht herausgenommen für den Fall der Fälle – falls der Platz übervoll werden sollte – für
die letzten 50 freien Plätze (bei geschätzten 800 möglichen Plätzen) eben Wildcards zu vergeben. Der Großteil der Besucher wird wissen was Wildcards sind, für die restlichen Unwissenden bedeutet das, dass wir dann auf die Straße gegangen wären und hätten uns die restlichen 50 Fahrzeuge herausgepickt, denen wir dann noch Zufahrt zu den wirklich letzten freien Plätzen gewährt hätten. Zum Glück blieb uns das erspart, denn auch uns würde es weh tun, wenn wir aufgrund von Platzmangel dem ein oder anderen Fahrzeug den Zutritt dann hätten verwehren müssen.

==> Startnummernaufkleber <==
Auch hier für mich unerklärlich warum man hier im Vorfeld motzt… die kriegt man so leicht wieder ab und einfach mal nen Glasreiniger danach in die Hand nehmen und gut ist, oder putzt Ihr Eure Autos nie!?! Aber auch hier gilt, dass es nur eine handvoll war, die im Vorfeld gemotzt hat, am Treffen eigentlich kaum einer.. und auch die Aufkleber sind bei vielen Treffen mittlerweile Standard.

==> Allgemeine Information zum Veranstalter (also mich :-P) <==
Das Treffen wurde ursprünglich von meinem ehemaligen Verein den VW-Freaks-Bamberg im Jahre 2004 erstmalig gegründet. Diesen Verein gibt es schon seit 2007 nicht mehr. Ich veranstalte dieses Treffen seit Jahren in Eigenregie und das als Frau A L L E I N E !!!! Es steht hinter diesem Treffen kein Verein, Club etc… sondern nur ich alleine… Ich bin verantwortlich für alles was vor dem Treffen, auf dem Treffen und nach dem Treffen passiert… Ein riesiger Freundeskreis steht seit Jahren hinter mir, der Grund warum auch immer wieder mal ein neues Gesicht auf dem Treffen als Helfer zu sehen ist liegt daran, dass es für jeden meiner Freunde freiwillig ist. Wer helfen mag, kann helfen, wer nicht helfen mag, muß auch nicht helfen, wer im Urlaub ist, ist eben im Urlaub usw.. ist ja alles freiwillig und trotzdem schaffe ich es immer wieder so ein Treffen zu veranstalten.
Wie mir viele bestätigen wird das Treffen von Jahr zu Jahr besser und größer und vor allem Dingen wächst es auch an Fahrzeugqualität.. Das ist für mich die Bestätigung, dass ich alles richtig mache…. Ich habe jedoch das Bestreben noch besser zu werden und noch besser werden kann man aber auch nur, wenn man mit offenen Augen durchs Leben geht, sein eigenes Treffen immer kritisch betrachtet (aber nicht zu kritisch) und auch in der Szene aktiv ist und Stillstand bedeutet bekanntlicherweise auch Rückschritt und das wollen wir ja nicht, so manches Treffen ist dabei schon den Bach runter gegangen, weil man nicht mit der Zeit gegangen ist. Manchmal bedeutet das aber auch Veränderungen und vor allem auch neue Wege einzuschlagen… Von eigentlich allen wurden/werden die Änderungen eigentlich auch akzeptiert und für sehr gut befunden, es trägt ja schließlich zur Verbesserung der Veranstaltung bei. Ich weiß, dass das Treffen mittlerweile sehr geschätzt und anerkannt ist… der Ehrgeiz sagt aber auch ich will noch besser werden. Wer mich kennt und so das ein oder andere mitbekommt sieht auch, dass ich mir regelrecht für dieses Treffen den Ar… aufreise um dieses Treffen zu veranstalten und um es so zu gestalten wie es heute da steht und ausserdem auch viel Herzblut von mir drin steckt! Auch die Zahl der Hater und Neider steigt! Aber was solls, scheint heutzutage mode zu sein. Ich kann damit leben. Denn ebenso die Zahl der Leute, die tief in dieser Tuningszene steckt und mir bestätigen, dass alles richtig läuft steigt stetig und wenn ich es unter diesem Aspekt und im Verhältnis betrachte so ist es wohl die Bestätigung, dass ich alles richtig gemacht habe….

==> Dann der nächste Punkt => Kritik!!! <==
„Konstruktive, sinnvolle“ Kritik kann man gerne äußern. Wer mich kennt weiß auch, dass ich mich damit auseinandersetze. Aber auch nur, wenn diese Kritik konstruktiv und vor allem auch berechtigt ist….Ihr dürft mir diese gerne direkt per PN schreiben oder mich auch mal persönlich ansprechen. Ich möchte aber darum bitten, unsachliche und beleidigende Kommentare zu unterlassen. Sinnvolle Kritiken werden gesammelt, kommen auf eine To-Do-Liste und zu gegebener Zeit, wenn es um das nächste Treffen geht überdacht und vielleicht sogar umgesetzt, kommt ganz auf die Kritik oder den Verbesserungsvorschlag an. Wo wir auch schon bei dem wirklich einzigen Punkt wären, der kritisiert wurde und das auch nur von einer handvoll Leute und zwar das System nachdem die Pokal vergeben wurden. Ich nenne es bewusst nicht Bewertung, da wir keine Bewertung durchgeführt haben!!
Wie man anhand der Kommentare in der Facebookveranstaltung nachlesen kann, hat es der Großteil der Besucher schon verstanden, es sind immer nur Einzelne, die motzen oder aber einfach nicht verstanden haben… Wie dem auch sei, hiermit dann einfach mein Statement dazu.

==> Kurz und knapp: <==
Bewertung bedeutet Begutachtung der Fahrzeuge und Herauspicken der Besten von den Besten und diese vergleichsweise Besten der Besten bekommen Pokale…

==> Bamberg hatte aber keine Bewertung <==
Wir haben absichtlich die Bewertung abgeschafft und die Pokale nach einem neuen Konzept vergeben (was aber keine Bewertung ist und auch niemals sein sollte). Einige wenige regen sich über eine Bewertung auf, die es doch aber gar nicht gab!?! Die Bewertungsgasse fiel weg, Anmelden konnte man sich nicht, Fahrzeuge fuhren bis nachmittags auf den Platz, andere fuhren zwischenzeitlich auch mal kurz weg, kamen später wieder und wiederum andere hatten eine weitere Anreise und fuhren etwas früher…und und und.. es gibt soviele Gründe dafür, die es unmöglich machen eine „klassische“ Bewertung mit diesen gesamten Änderungen durchzuführen.. Manche Fahrzeuge wurden auch gar nicht gesehen, weil meine Jungs am einen Ende angefangen haben und zu diesem Zeitpunkt auch diverse Fahrzeuge ja noch gar nicht da waren… Es ging niemals darum die Besten der Besten herauszupicken und zu „bewerten“, weil Ihr wisst ja => Bewertung gab es nicht… Es stand auch nirgends, dass es „Top“ 50 gab… es war angekündigt, dass es 50 Pokale gab, das ja => mehr aber auch nicht und diese sind auch nur als kleines „Gutti“ anzusehen, nicht mehr und nicht weniger. Es gab auch viele andere tolle Fahrzeuge wo mit Sicherheit auch teilweise viel viel besser waren, aber darum ging es doch bei der Auswahl gar nicht, wir haben deswegen kein Fahrzeug als schlechter bezeichnet => bitte Konzept und Ablauf auf der Homepage lesen (es hing auch überall aus) und bitte auch verstehen. Gerne auch Klärung per PN mit mir…
Aber nochmal grundlegend: Wer nur auf Angriff aus ist und uns/mich beleidigt oder beleidigt ist, weil er keinen Pokal bei einer „angeblichen Bewertung“ erhalten hat, obwohl es ja eine Bewertung gar nicht gegeben hat => ja sorry aber was soll ich dann sagen => a) hat man dann wohl nicht verstanden worum es bei Tuningtreffen geht bzw. b) hat man dann wohl auch nicht das neue Konzept der Pokalvergabe verstanden (weil Bewertung gab es ja nicht mehr) bzw c) will man es nicht verstehen, weil man total verbohrt ist auf einen Pokal.
Kommentare wie „kein Pokal = Treffen scheiße“ oder „Euer Bewertungssystem ist eine Frechheit“ oder “nie mehr” hat ganz klar das Konzept nicht verstanden und wahrscheinlich sogar nicht gelesen. Für die wenigsten ist eine „klassische“ Bewertung von Bedeutung und auch nicht elementarer Bestandteil einer Tuningveranstaltung. Es geht hier darum die Fahrzeuge auf dem Platz anzusehen, Bekannte/Freunde zu treffen, neue Leute kennen zu lernen und einfach einen schönen Tag zu erleben und auch in Erinnerung zu behalten und darauf wollten wir den Augenmerk dieser Veranstaltung lenken. Umherfahrende Autos zu Bewertungsgassen würden hier nur stören und wir wollten die ganze Lage auf dem Gelände einfach chilliger gestalten und das war eine Maßnahme des Ganzen.
Viele Top-Veranstaltungen kommen seit Jahren ohne Pokale und Bewertung aus => schaut Euch als Beispiel die XS oder andere an…
==> Es kommt auf Euch an, ob es nächstes Jahr noch Pokale geben wird nach diesem Konzept (vielleicht von uns noch etwas angepasster, denn auch wir haben bei diesem neuen Konzept noch Entwicklungsfelder entdeckt) oder aber ob die Pokale aufgrund von Pokalgeheule bzw. gekränkten Stolz Einzelner komplett abgeschafft werden…. Der Hauptpunkt dieser Veranstaltung liegt nicht auf den Pokalen!

2

Vielen Dank nochmals an alle Teilnehmer, Tuningbegeisterte, Besucher, Freunde, Unterstützer und Händler für dieses Event.
Euer VW-Audi-Treffen Bamberg
Maggi

Wir von ap denken, dass dies genau der richtige Weg ist um ein Treffen noch erfolgreicher zu machen. So ein “ausführliches” Statement liest man nicht alle Tage und deshalb ziehen wir den Hut. Für die Zukunft wünschen wir Maggi und ihrem Team nur das Beste und viele weitere erfolgreiche Treffen in Bamberg.

Bericht: Maggi

Bilder: Maggi