7. Team Vmax Treffen Krumbach – Sommer heizte so richtig ein und lockte Fans

11295922_987633371270681_254693553326899054_n

Am 23.August 2015, sprich genau vor einer Woche fand das 7. Team Vmax Tuningtreffen im Schwäbischen Krumbach statt. Die letztjährigen Treffen waren bekannt für ihre familiäre Atmosphäre mit toller Stimmung. Das was die meisten Besucher zum Wiederkommen lockt ist das abwechslungsreiche Programm unter anderem mit lustigen Club Spielen, fabelhaftem Essen zum kleinen Preis sowie die selbst kreierten Pokale, bei denen sich das Team jedes Jahr etwas Neues einfallen lässt.

Am Sonntag den 23.8 war es also nicht verwunderlich, dass die Fans der letzten Jahre wieder zum Treffen wollten. Die Fangemeinde ist auf Facebook stark angestiegen und es gab kurz vor Beginn der Veranstaltung schon über 4000 Zusagen und unzählige Platzreservierungen. Das Team hat deswegen sogar extra noch einen separaten Besucherparkplatz sowie einen Ausweisparkplatz organisiert.

Gegen 7 Uhr morgens ging der Ansturm schon los. Das beschauliche Örtchen Krumbach war voller Tuningfahrzeuge und überall standen die sauber geputzten Tuning Fahrzeuge Schlange um einen guten Platz zu ergattern. Krumbach kam kurzzeitig sogar zum Erliegen aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens. Das Team Vmax versuchte so gut es ihnen möglich war die Massen zu bändigen, mussten aber nach kurzer Zeit den Hauptplatz wegen Überfüllung schließen. Daraufhin wurde auf den Ersatzplatz bzw. die Ersatzplätze verwiesen. Diese Ersatzplätze waren natürlich für die Besucher kostenfrei.

Als alle mehr oder weniger ein schönes Plätzchen gefunden hatten, konnte man gemütlich über den Hauptplatz schlendern. Dieser war dieses Jahr ein anderer als die Jahre zuvor. Vom Team wurde uns gesagt, dass es sich um einen Ausweichplatz handelt der wegen der vielen Zusagen gewählt wurde. An dieser Stelle sollen nächstes Jahr über 500 Parkplätze für Einkaufszentren entstehen. Deshalb sehen wir mit einem zwinkernden Auge ab, dass der Platz aufgrund einiger kleinen Asphaltunebenheiten nicht zu 100% was für extrem tiefergelegte Fahrzeuge ist.

Trotz alledem hat das Team Vmax wieder im gewohnten Stil ein abwechslungsreiches Programm für alle Teilnehmer aufgefahren. Premiere feierte dieses Jahr der Bewertungs-Drive-In. Jeder der sich bewerte lassen wollte musste nicht den ganzen Tag am Auto warten sondern konnte sich selbst entscheiden wann man zu den Bewertern fährt. Bei so vielen Autos kann es da schon auch mal zu einer Warteschlange am Drive In kommen. Man(n) konnte sich nicht nur für die üblichen Top 50 Bewerten lassen sondern es gab auch Sonderpokale für das schönste Frauenauto, das niedrigste Auto, die schönste Ratte und noch viel mehr. Neu in diesem Jahr war die Bewertung für das schönste Serienfahrzeug, was im Vorfeld und nachhinein zu hitzigen Gesprächen führte. Wo fängt Tuning an und wo ist ein Fahrzeug noch Serie?

Ebenfalls konnte man an DB Messungen teilnehmen und seine Stärke auf dem Leistungsprüfstand vom DynoTeam messen lassen.

Hierbei möchten wir den Pechvogel des Tages nochmal erwähnen. Diesem ist leider auf der Auspuff DB Messung der Motor hoch gegangen. Wir hoffen der Schaden hält sich in Grenzen und ist reparabel.

DieSonne zeigte sich von Ihrer schönsten Seite und so konnten alle Ihre Schmuckstücke in Szene setzten. Es gab für jeden etwas zu sehen. Die beliebte Camber und OEM Szene wurde mit schönen Fahrzeugen belohnt, genauso wie die Show&Shine und RattenLock Fans. Man fand sogar einige schöne Leistungsstarke Boliden vor Ort. Die Clubspiele waren wieder sehr amüsant und wer nach all dem noch Lust zum Shoppen hatte oder hungrig war der konnte an der großen Händler und Essmeile fündig werden. Highlight hierbei war die kleine Strandbar mit eigenem Sandstrand.

Nach dem Treffen fragten wir einige Vmaxler nach Ihrer Meinung zum Treffen. Einstimmig kam immer: “wir sind froh das Feierabend ist!” Keiner von Ihnen hatte mit so einem Ansturm gerechnet. Dennoch war es wieder ein klasse Event auf welches sich viele Fans auch schon wieder im nächsten Jahr freuen.

Bericht: Import Society

Bilder: Import Society