Tuning Gear Saisonstart 2018 – Aussteller, Datenschutz und Showgewinner

> 24. Mai 2018

Erstmals waren wir als Aussteller bei einer Tuning Gear Veranstaltung. Wir promoten ap Sportfahrwerke, die Asphaltheldenshow und sehen einem spaßigen Tag entgegen. Soweit der Plan. Doch natürlich gab es auch einige Spielverderber: Die Nacht vorher regnet es mehr als im gefühlten Jahr 2018 zusammen, wie von unzähligen Events gewohnt, melden sich unter der letzten Woche vor dem Event plötzlich vier von unseren Standautos ab, manche meldeten sich auch einfach gar nicht und dann war ja da noch etwas mit dem neuen Datenschutzgesetz. Wie sollten wir da noch filmen? Na egal, der Sonntag kam und wir machten uns früh morgens um 8 auf den Weg.

Die Straßen waren noch feucht, aber der Himmel weitgehend trocken, die fehlenden Autos hatten wir noch durch einen kurzfristigen Aufruf ersetzt und zusammen mit dem Team der üblichen Verdächtigen aus dem Münchener ap– und Asphaltheldendunstkreis konnte es ja eigentlich nur ein guter Tag werden. Mit STH Car Photography und JJGraphy hatten wir außerdem noch zwei zusätzliche Fotografen dabei.

Der Stand war dank vieler fleißiger Hände schnell aufgebaut und eine ganze Reihe mit ap-Sportfahrwerk gestählten Promotionautos, die wir auf Facebook gesucht hatten, rundete unseren Auftritt ab. Jasmin hatte 1,5 kg Kekse dabei, Fabi genügend zu trinken und Jessy quetschte sich ins knappe ap-Top, soweit so erfreulich für Gaumen und Auge. Die Leute waren happy, viele kamen vorbei, um hallo zu sagen oder Fragen zur Show oder zu den Fahrwerken zu stellen und alles lief prächtig. Nur für Foto- und Filmaufnahmen stehen die Sterne im Zuge der neuen Datenschutzverordnung eher schlecht. Unsere beiden Szenefotografen meinten einstimmig, dies wäre evtl. ihr letzter Auftritt und dann wäre Feierabend und das Filmen war noch wesentlich dramatischer. Überall läuft Musik im Hintergrund, die Tonspur leidet und die Gema freut sich, Menschen dürfen auch keine mehr gefilmt werden wenn du keine schriftliche Erlaubnis hast und in kurzen Worten – das ganze Gesetz ist für viele von uns einfach eine multiple Katastrophe. Danke Brüssel und Berlin für die gute Arbeit, Ironie aus. Ich frage mich wann ein Gesetz gegen Texte und Artikel kommt. Dann könnten endlich alle Bericht unserer wunderbaren europäischen Welt nur noch von einer Behörde und deren verbündeten Verlagen verfasst werden. Ende aller Diskussionen.

Aber Humor ist wenn man trotzdem lacht und so verkrümelten wir uns ans hinterletzte Ende des Platzes und ließen dort einige unserer Standautos durch deren Besitzer vor laufender Kamera vorstellen. Nachdem dies ganz gute funktionierte und zahlreiche Schaulustige anzog, baten wir Robert von Tuning Gear offiziell auszurufen, dass wir gerne auch 2-3 Autos der Besucher im Bericht detaillierter vorstellen würden und wer Lust hätte, könne sich bei uns melden.

Zwei Minuten später hatten sich deutlich mehr als die 2-3 geplanten Gäste eingefunden und eine Blechschlange bildete sich vor unserer „Showbühne“. So also lernten wir viele neue Leute kennen und auch ihre Fahrzeuge. Zu sehen gibts das Ganze dann in der dritten Asphaltheldenshow by ap-Sportfahrwerke.

Ich selbst fand das Event recht gelungen. Das Wetter hat sich gut gefangen, die Tuning Gear Jungs und Mädels hatten alles gut im Griff und am Ende gewann Adis mit seinem BMW von unserem Stand auch noch den ersten Platz. Alle glücklich. Ich persönlich fand den Tag wirklich super, auch wenn ich von der ersten Minute bis zur letzten Minuten komplett eingespannt war mit Arbeit und ich sicher den einen oder anderen übersehen habe, mit dem ich noch gerne ein Wörtchen gesprochen hätte. Aber nach dem Event ist ja vor dem Event. Am nächsten Tag haben dann einige Bilder aus der Tuning Gear Fotobox mit Leuten unseres Teams die Runde gemacht, bei dem immer wieder die Hashtags #bestesteamever und ähnliches aufgetaucht sind. Das macht mich stolz und froh, dass ich hier irgendwie eine Mannschaft voller netter und motivierter Leute zusammen sammeln konnte, die sich wohlfühlen und die so ein Projekt zusammen tragen können. Ihr seid die Besten. Ebenso hat es mich gefreut, dass immer wieder Leute an unseren Stand kamen oder mich unterwegs aufhielten und sich bedankt haben, für alles, was ich über die Jahre für die Szene getan habe. Das war ich zwar nicht alleine, denn ohne ap Sportfahrwerke hätte es nicht funktioniert, ebensowenig wie ohne meine Jungs und Mädels aber abgesehen davon – danke euch! Ich habe mich wirklich sehr gefreut. Wir sehen uns demnächst, mit Foto oder ohne, mit Kamera oder ohne, Hauptsache mit schönen Autos, Keksen und netten Leuten.

Text: Andreas Leffler
Bilder: JJGraphy, STH Car Photography, Carina Kell, Andreas Leffler