Gucken, teilen und grillen – Asphalthelden Show Runde 2

> 03. Mai 2018

Runde eins der Asphalthelden Auto- und Tuning Show by ap-Sportfahrwerke ist überstanden. Wer diese nochmals schauen möchte schaut am besten im Youtube Kanal von ap Sportfahrwerke vorbei. Doch bekanntlich ist nach der Show vor der Show und so steuern wir mit voller Kraft auf Teil 2 zu, der wie versprochen im Mai erscheinen wird. Unsere Planung für die zweite Show, unsere Erlebnisse beim Dreh, was wir aus der ersten Show gelernt haben und was für eine Überraschung auf euch wartet, erfahrt ihr hier.

Ich gebe zu, ich war ziemlich nervös am Tag als die erste Folge online gestellt wurde. Würden die Zuschauerzahlen reichen, so dass die erste Folge nicht gleich die Letzte wäre? Wie fallen die Reaktionen aus, wo wir das ganze doch noch irgendwie auf Mininmalbudget in unserer Freizeit produzieren und überhaupt was sagt ap zu dem Ganzen, jetzt wo sie es selbst sehen können. In kurzen Worten, erst einmal ist alles gut. Zu den Zuschauerzahlen kommen wir noch. Aber ein sehr großer Teil der Zuschauer war happy mit der Sendung, ap war happy und wir waren damit schließlich auch happy. An dieser Stelle erst einmal vielen Dank für die vielen positiven Zuschriften. Natürlich haben wir auch die ein oder andere Anregung bzw. den ein oder anderen Verbesserungsvorschlag bekommen und selbige wohlwollend zur Kenntnis genommen. Dazu muss ich sagen, alle Anregungen und Kritiken die wir bekommen haben waren sachlich, freundlich und immer auch mit Positivem verpackt. Auch das ist in der heutigen Welt des Internets nicht selbstverständlich und auch dafür ein dickes Danke und Respekt an die Community. Einiges davon haben wir in Teil 2 bereits umgesetzt und wir gehen jetzt einfach mal davon aus, dass wir uns von Folge zu Folge steigern. Eine Diskussion möchte ich aber an dieser Stelle kurz aufnehmen.

Wir wurden darauf hingewiesen, dass wir mehr lästern sollen. Das finde ich persönlich sehr zweischneidig. Ich weiß, es ist immer lustig über die Dinge zu lästern und seit dem wir das Internet haben, hat schließlich endlich jeder die Möglichkeit über alles und jeden zu lästern. Das hat inzwischen Ausmaße angenommen, die teilweise wirklich jenseits von gut uns böse sind. Leider übersehen viele, dass es viel leichter ist zu lästern, als selbst etwas vernünftiges auf die Beine zu stellen. Dazu kommt erschwerend, dass einerseits faktisch heute so gut wie keine wirklich schlechten Autos mehr gebaut werden und eine Kritik ja letztendlich auch immer subjektiv ist. Natürlich habe ich auch meine Vorlieben bei Autos und Dinge die mir weniger gefallen, wie z.B. die Umwandlung unserer Autos in kleine fahrende Computer. Aber das ist halt meine Meinung. Für uns wird es daher ein Balanceakt werden zwischen lustig aber nicht beleidigend und wir halten uns keineswegs für allwissend genug, dass wir unsere Meinung über all die Erfahrungen der jeweiligen Autoentwickler stellen. Natürlich darf man aber schon das eine oder andere auch mal augenzwinkernd auf die Schippe nehmen denke ich.

Kommen wir aber zur zweiten Folge. Wir haben für euch den neuen Seat Leon Cupra 300 ST 4-drive getestet. Zusammen mit Fabi gabs viel Spaß mit Auto Emotion, Auto-Spar-Funktion und Sport-Information. Spanischkurs also erfolgreich gemeistert. Der Wagen ist übrigens von Phillip, einem unserer Zuschauer, der den Wagen erst in der Woche vor der Aufnahme neu geholt hat. Wie ich schon sagte, wir machen die Sendung auch mit euch und nicht nur für euch. War jedenfalls ein lustiger Tag.

Dann haben wir noch die gesammelte Mustang 5 Story. Wenn ihr euch also für eines der letzten Pferdchen mit Starrachse, die von 2004 bis 2014 gebaut wurden, interessiert, dann seid ihr hier richtig. Insgesamt hatten wir vier verschiedene Generation 5 Mustangs am Start und auch hier hat uns die Community tatkräftig unterstützt indem wir mit den Besitzern und ihren Freunden/Freundinnen einen tollen Drehtag hatten. In jedem Fall gab es viel zu lachen und viel wohliges V8 blubbern. Bei der Gelegenheit haben wir auch gleich mit dem Mythos des „unsagbaren Verbrauchs“ aufgeräumt und das Thema Fahrdynamik und Gewindefahrwerk im Pony unter die Lupe genommen.

Erstmalig haben wir auch eine Tuninggruppe besucht, die einige ihrer Fahrzeuge und ihre Schrauberhalle vorstellt. Das Team Vmax aus Krumbach kennen viele von euch wegen ihrem tollen Treffen, welches sie seit vielen Jahren veranstalten und natürlich gibts letzteres auch heuer wieder.

Ergänzend dazu gibt es unsere zwei fortlaufenden Kolumnen. Michi erklärt am BMW 135i das Thema Auspuff. Was bringt so ein Umbau und was gibt es zu bedenken, vor allem im Unterschied von Sauger und Turbo? Und ja, einen Soundcheck gibt es auch dazu. Am Ende sind wir dann wieder im Automuseum Adlkofen und diskutieren dieses Mal unsere Lieblingstuningtrends.

Zum guten Schluss kommen wir noch zu den Themen Zuschauerzahlen und grillen. Beide Hälften unserer ersten Show zusammen haben zum heutigen Stand knapp 40.000 Zuschauer alleine auf Facebook. Das ist echt fett und dafür sage ich danke und zwar nicht nur hier, sondern auch mit Taten. Ich werde dieses Jahr im Sommer bei mir ein kleines Grillfest für mein Team veranstalten, die haben es sich nämlich wirklich verdient. Und ganz ehrlich ihr habt es euch auch verdient, aber leider kann ich nicht alle einladen, darum machen wir hier ein kleines Gewinnspiel. Geht auf die Asphalthelden Facebook Seite. Da findet ihr beide Teile der ersten Show oben in der Timeline. Teilt einen oder auch gerne beide und postet drunter den Satz „we kill it and we grill it“ und schon seid ihr im Lostopf. Wenn wir bis zum Start von Folge 2 irgendwann im Mai mit Folge 1 insgesamt 45.000 Aufrufe oder mehr auf Facebook erzielt haben, laden wir drei von euch zum Aspheltheldenshow Grillfest im Sommer ein. Parkplatz für ca. 20 Autos ist da, es wird also auch gleich noch ein nettes kleines Treffen. Wir sehen uns also hoffentlich bald, in der Show, am 20. Mai auf der Saisoneröffnung von Tuning Gear oder am Besten im Sommer beim Grillfest!

Text: Andreas Leffler
Bilder: Andreas Leffler & Carina Kell