Mein Startschuss in die Saison: Low-flying Aircraft Meeting Vol. 4

> 17. April 2018

Grillen zirpen, Kühe kauen glücklich ihr Gras, ein Sportflugzeug landet auf dem kleinen Flughafen im Landkreis Fürstenfeldbruck, Familien löffeln ihren Eiskaffee, ein älterer Herr poliert an seinem Hubschrauber und irgendwo wummert ein Bass derart laut, dass der Hangar wackelt. Hier bin ich richtig. Zum vierten Mal lädt die Tuningszene Hallertau zum Low-flying Aircraft Meeting, zum zweiten Mal bin ich dabei.

15. April und für mich ist heute Saisonstart, also Saisonstart ohne Auto, weil selbiges muss erst mal zum Tüv. Ohne „alles korrekt“ fahr ich nicht mehr auf ein Treffen heutzutage, obwohl das Teilegutachten im Handschuhfach liegt und mein neues Fahrwerk von meinem Auftraggeber von ap selbst professionell eingebaut wurde. Aber man weiß ja nie, wer alles wo auf einen lauert und die große Kontrollkeule schwingt. Wobei, draussen am Lande ist es ja meist etwas ruhiger und gemütlicher, so auch hier.

Wobei so ruhig ist es gar nicht und zwar im positiven Sinne. Vor zwei Jahren war das hier ein schönes, gemütliches Treffen auf einem außergewöhnlich tollen Platz. Heute brummt die Hütte und es ist komplett voll. Hat sich wohl herumgesprochen, dass es sich hier gut treffen lässt und in der Tat, ich bleibe länger als ich geplant hatte.

Klar es gibt Imbissstände, Pokale, Fahrzeugbewertung, ein paar Händler und all solche Sachen. Ich aber freue mich mehr über gutes Wetter, viele Autos und vor allem darüber ein paar alte Bekannte zu sehen. Schnell steht man Grüppchen weise zusammen und hat sich viel zu erzählen und ganz ehrlich, darum geht es doch.

Da wird immer über die Szene diskutiert, gelästert und über die tiefste, schnellste, stärkste Karre philosophiert. Wer hat den Lautesten, den Teuersten, den Dicksten und den Längsten, wer hat finanziert, geleast, bauen lassen oder selber gebaut? Ist mir alles komplett egal. Mir geht es eigentlich nur um die Menschen und ein paar gute Benzingespräche, völlig egal was jeder von uns fährt.

Am Ende schadet es natürlich auch nichts, wenn man noch ein paar schicke Autos nebenbei anschauen kann, egal ob alt oder neu, ob billig oder teuer, ob Serie oder Komplettumbau, heute ist alles dabei wie ihr auf den Fotos seht.
Von der klassischen Corvette bis zum bösen R8, vom neuen Porsche bis zum alten Escort kann man hier vieles angucken und abgesehen davon ist „Jesenwang“ eines der letzten Treffen direkt bei mir vor der Haustüre, weshalb ich es doppelt schätze. Bitte wieder und bitte weiter so.

Text: Andreas Leffler
Bilder: Andreas Leffler