The fast and low 9 – Heute: Denis und sein BMW E36 Coupe

> 06. Oktober 2017

Das ap-Girl-Fotoshooting ist unser jährliches Top-Event, zusammen mit der Tuninggemeinde in Deutschland. Zahllose Bewerbungen und ein monatelanges Casting führten auch dieses Jahr wieder zu einem Adrenalin geladenen Wochenende voller cooler Autos und heißer Mädels. Im Zusammenhang mit diesem erlebnisreichen Shooting wollen wir deshalb dieses Jahr 9 unterschiedliche Fahrzeuge vorstellen die alle zwei wesentliche Gemeinsamkeiten haben: Sie waren Teil des Events und sie haben ein ap-Fahrwerk verbaut. Grund genug, die Fahrer alle ausführlich zu interviewen.

Das Auto
Mein BMW E36 Coupe ist aus dem Jahr 1995 und in BMW Motorsport white lackiert. Aktuell bringt der Wagen 225 PS.

Warum hast du dich für ein E36 Coupe entschieden?
Also erstmal liegt mir BMW einfach im Blut. Mein Vater hatte immer schon BMW`s und ganz ernsthaft, ich glaube ich bin auch in einem BMW gezeugt worden. So waren dann auch schon meine ersten Autos BMWs, damals natürlich eher noch so alte TÜV-tote Modelle für ganz wenig Geld. Irgendwann habe ich dann diesen E36 gekauft und dafür auch Schulden gemacht. Ich habe ihn dann leider auf der einen oder anderen Rennstrecke ziemlich runter geritten aber wo es für viele Autos endet, ging es mit diesem Wagen erst richtig los.

 

Dann erzähl und doch bitte deine Autogeschichte!
Naja, ich hatte mich dann damals einfach so bei DSF bei den „Autoprofis“ beworben. Das ganze Auswahlverfahren hat sich so ungefähr ein Jahr hingezogen und ich hätte nie gedacht, dass ich auch nur eine kleine Chance hätte, geschweige denn genommen werden würde. Aber plötzlich war ich in den Top 10, dann in den Top 5 und es gab Testaufnahmen und ehe ich mich versehen habe, war ich in der Sendung und die haben mir den Wagen technisch wider komplett frisch gemacht. So ein Glück! Aber dann starb mein Vater und der war immer schon ein großer DTM Motorsportfan und ich dachte mir, ich baue den Wagen in seinem Andenken im Motorsportstil um, so dass er ihm gefallen würde. Auch hier hatte ich wieder Glück. Zusammen mit der Firma Rollin on Chrome fand ich zahlreiche Sponsoren für das Fahrzeug und zusammen entwickelten wir dieses Themenauto, welches dann auch ein Jahr erst einmal von Ausstellung zu Ausstellung und von Messe zu Messe wanderte.

Das klingt spannend, was denkst du denn wieviel Geld in dem Auto steckt?
Ich schätze inzwischen sind es so etwa 40.000 Euro.

Dann kommen wir doch direkt zu den Veränderungen am Fahrzeug:
Also erst einmal zur Optik: Original M-Frontstoßstange, SRS TEC Seitenschweller und Heckstoßstange, dazu ein Rieger Heckspoiler. Das ganze im genannten BMW Motorsport weiß lackiert und mit Safetycar Dekor. Der Wagen steht auf BMW Motorsport Styling 24M Rädern in Wagenfarbe und natürlich ist auch ein ap Gewindefahrwerk verbaut. Innen habe ich weißes hochwertig veredeltes Leder und einen grauen Leder/Alcantara Mix mit M Ziernähten. An der Wiechers Überrollzelle in ap blau arbeite ich gerade noch. Frontsystem und Endstufen sind von Rockford Fosgate und natürlich wurde auch am Motor etwas gemacht. Am 2.8 Liter Serienmotor wurden Ansaugbrücke und Software verändert.

Du bist ja recht bekannt in der Szene, wo kann man dich treffen?
Ich bin Vizepräsident beim BMW Club Deutschland, also generell schon mal auf allerlei BMW Events unterwegs. Aber nicht dass du mich falsch verstehst, ich fahre alles an Treffen an was geht. Alle die mich kennen wissen natürlich, dass für mich im Besonderen die Rockford Fosgate Tuning Days und die Tuningszene Karlsruhe sehr wichtig sind. Autos & Tuning sind einfach mein Leben. Ich bin im Alltag Automobilverkäufer, veranstalte nebenbei Events und bin auch noch als Szene Reporter https://www.facebook.com/Phoenixx-976366219074176/ unterwegs. Tuning fing bei mir schon mit 14 und meinem Mofa an. Man könnte also auch sagen, ich verbringe regelmäßig den ganzen Sommer mit dem Thema.

Was hast du noch für Träume, Wünsche und Ziele für dich und dein Autoleben?
Ich mache natürlich alles am Auto selbst was geht. Im Moment strebe ich aber vor allem an, in den nächsten zwei Jahren so viel Verschleiß wie möglich zu produzieren. Aber ich habe mir auch einen 1er BMW als Daily gekauft und langsam kommen auch hier die ersten Änderungswünsche und Ideen. Wenn du mich fragst, was mein automobiler Traum ist, dann sage ich: BMW E30 M3 Cecotto.

Text: Denis Marasciulo & Andreas Leffler (Asphalthelden)
Bilder: Fotostudio [x]