Leffler on Tour: Streetculture Augsburg im Rückspiegel

> 31. Juli 2017

Samstag-Abend machen wir uns langsam auf zu Streetculture Augsburg an der WWK Arena.

StreetCulture_Augsburg_2017_017

Ich kannte die Location noch nicht und war gespannt. Es ist ein warmer Juliabend und die Sonne versinkt tröge in Richtung Horizont.

StreetCulture_Augsburg_2017_038

Eine einsame Gegend am Rande von Augsburg. Weit und breit kein Mensch, plötzlich röhrt irgendwo hinter dem Hügel vor uns ein Achtzylinder auf. Ich glaube wir sind hier richtig!

StreetCulture_Augsburg_2017_016

Wir sind sehr früh, kein Stau, keine Warteschlangen, die ersten Fahrzeuge rollen friedlich auf den Platz.

StreetCulture_Augsburg_2017_013

Das könnte ein richtig schöner Abend werden und Überraschung, es wurde auch einer.

StreetCulture_Augsburg_2017_003

Streetculture ist für mich, und sicher nicht nur für mich, zu einem Markenzeichen für gut organisierte Tuningevents geworden.

StreetCulture_Augsburg_2017_018

Da gibt es einerseits die richtig fetten Jahreseröffnungen wie z.B. in Nürnberg, wo das Treffen schon fast zu einer Messe wird und es gibt die regelmäßigen „Parkplatztreffen“ die natürlich, typisch Streetculture, schon auch ein bisschen mehr sind wie einfache Treffen.

StreetCulture_Augsburg_2017_032

Leider liegt Poing für mich auf der „falschen“ Seite von München und so freue ich mich besonders darüber, dass es wieder eine Location direkt vor meiner Haustür in Augsburg gibt.

StreetCulture_Augsburg_2017_033

WWK Arena, klingt cool, ist es auch. Ein gepflegter Parkplatz, abgelegen genug und mit der Arena im Hintergrund, mit einer ansprechenden Kulisse ausgestattet.

StreetCulture_Augsburg_2017_008

Der Platz füllt sich langsam aber stetig. Ein klassischer Mustang Fastback neben einem Manta GSi, ein Aston Martin DB 11 gegenüber von einem Bully.

StreetCulture_Augsburg_2017_056

Eine ganze Reihe Toyota GT86 und sogar einige Skylines und GTR`s. Vom Golf 1 bis zum nagelneuen Benz gibt es eigentlich nichts was es nicht gibt.

StreetCulture_Augsburg_2017_058

Jedenfalls gibt es weit mehr als genug Schätzchen und Besonderheiten zum fotografieren. Natürlich trifft man auch jede Menge Leute aus der Gegend und viele Teilnehmer von den letzten Jahren „ap Summer Cruise“.

StreetCulture_Augsburg_2017_022

Der Shisha Express hat Strandstühle raus gestellt, laue Nachtluft, volle Hütte, ein perfekter Sommerabend für alle Menschen mit Benzin im Blut. Das Ganze hat fast etwas von Urlaub.

StreetCulture_Augsburg_2017_025

Auch die Kolonne Streifenwagen erinnert leider ein bisschen an den ein oder anderen Urlaubsort im Jahre 2017.

StreetCulture_Augsburg_2017_027

Zuerst dachte ich ja, die ganzen Polizisten in ihren schusssicheren Westen sind wegen uns da. Aber warum nicht mal das Positive sehen: Tuner sind ja recht selten bewaffnet, fahren nicht minder selten betrunken Auto und mir ist auch kein einziges Treffen bekannt auf dem Schlägereien statt fanden, Schaufenster eingeworfen wurden oder Autos abgefackelt worden sind.

StreetCulture_Augsburg_2017_019

Also vermutlich dient das ganze Aufgebot nur unserem Schutz vor..…ähm….. z.B. dem Terror. Ist ja heute auch bei anderen Veranstaltungen so, nachdem Attentate aller Art wieder Konjunktur haben.

StreetCulture_Augsburg_2017_006

Da ist es nur logisch, dass man auch solche Veranstaltungen für harmlose Autofans schützt, oder? In diesem Sinne, vielen Dank für die Blumen und für das sicher Gefühl!

StreetCulture_Augsburg_2017_041

Jetzt aber ohne Spaß und Tollerei, ich finde das durchaus ok wenn die Rennleitung vor Ort ist, solange der Umgang miteinander fair bleibt. Also wirklich alles gut von dieser Seite. Die freundliche Kollegen haben uns sogar nett gegrüßt beim vorbeigehen.

StreetCulture_Augsburg_2017_039

Für mich ganz persönlich ist Streetculture Augsburg ab jetzt mein persönliches Lieblingsstreetculture und auch eines meiner Top-5 Treffen zu denen ich auch gerne mal komme „ohne zu arbeiten“.

StreetCulture_Augsburg_2017_040

Gut, den perfekten Sommerabend bekommt vermutlich auch der Veranstalter nicht jedes Mal hin, aber alles andere war ebenfalls top und direkt ums Eck ist es auch, zumindest für mich.

In diesem Sinne – danke für den schönen Abend!

Text, Fotos: Andreas Leffler